Teddy, der Junge mit Potential

Sein Name ist Programm, denn entwickelt der Kerl sich nicht nur optisch zum Teddybär. Zugegeben, man könnte ihn auch mit dem guten Struwwelpeter verwechseln, wenn man nicht an der Fellpflege dran bleibt. Teddy sollte regelmäßig den Hundefriseur aufsuchen, um sein Haar im gepflegten Zustand zu behalten, denn reicht hier Bürsten leider nicht aus.

Man darf sich von seinem Namen jedoch nicht hinreißen lassen, denn dies schafft der Kerl bedenkenlos und könnte es schamlos ausnutzen. Klare Regeln und Grenzen gilt es Teddy deutlich zu zeigen, an welcher Stelle er in der Familie steht, um sicher durchs Leben zu gehen. Dabei darf die Nähe, Liebe und Geborgenheit zur Familie nicht fehlen. Er hat noch einige Defizite, deren Aufarbeitung notwendig sind. Denn in seinem bisherigen Leben wurde ihm leider nicht viel an Regeln beigebracht.Wer kann ihm beim Lernen helfen.

Mit seinen 7 Jahren ist er gerade im besten Hundealter... nicht mehr ganz so quirlig wie ein Welpe, jedoch noch fit und aktiv, um lange Wanderungen an der Seite seiner Menschen zu machen.

Ein aktiver Fellknäuel auf 4 Pfoten der den richtigen Weg benötigt und gewiss ein toller, treuer Begleiter wird. Vielleicht an Deiner Seite? Kommt vorbei und lernt ihn kennen.