Hier kommt die Grande Dame

 

Im Sommer 2008 erblickte Josie, sicher wohlbehütet, das Licht der Welt.

Nun sind etwa 13 Jahre vergangen, wo sich Lebensumstände veränderten und kein Platz  für Josie geplant war.

Über diese Veränderung war sie keineswegs erfreut und erklärte uns dies auf ihre Art, stets unter protestierendem Gebell.

Auch wenn eine 3 hinter der Zahl 10 steht, so zählt sie keineswegs zum alten Eisen, eigentlich wirkt sie fit, wie ein Turnschuh. Wären da nicht ein paar Schwachstellen, denn wir entdeckten eine Herzinsuffizienz,, wo Medikamente für immer notwendig bleiben. Damit nicht genug, ein Tumor am Augenlid und an den Gesäugen trafen uns hart, denn eine Operation ist wegen der Herzschwäche nicht ratsam.

Nicht nur die Gesundheit bereitet Probleme, auch ihr Charakter machen eine Vermittlung nicht gerade einfach. Im Verfolgen ihrer Ziele ist sie sehr geradlinig, denn da kommt der Jack Russel gepaart mit dem Foxterrier absolut zum Vorschein. Sie sucht sich ihren Menschen aus, dem sie etwas mehr Vertrauen schenkt. Dieser muss mit ihr, trotz des Alters, behutsam arbeiten, dazu gehört das Tragen des Maulkorbes. Den benötigt sie, denn in bestimmten Situationen zeigt sie schon, wo die Harke hängt. Dazu gehört das Verteidigen von Futter, da wird sie, wenn es nicht schnell genug geht,recht ungeduldig . Berührungen und Streicheleinheiten kennt sie scheinbar nicht, denn dieses muss gelernt werden, zuzulassen.

Nun suchen wir Liebhaber der  quirligen Rasse, denn auch Josie möchte nochmal dazugehören, wahrgenommen werden.

Wir wünschen uns ein Zuhause, wo Ruhe und Hundeerfahrung vorherrschen, keine Kinder leben, egal welchen Alters. Rassebedingt auch keine Kleintiere und auch keine weiteren Hunde. Da benimmt sie sich gerne mal daneben, wenn sie auf diese trifft, allerdings ziehen diese souverän an ihr vorüber, so kann sie diese ertragen.

Wer erkennt seinen früheren Schatz in Josie? Auch ein Seniorhund soll das Gefühl von Dazugehörigkeit, Liebe, Respekt und Umsorgtsein wieder erleben dürfen.