Fröhlich, liebenswert und energiegeladen, so erleben wir den hübschen Großen.

Wer sich auf den ca 1jährigen Jungen einlassen möchte, sollte zumindest standfest und hundeerfahren sein. Denn der Jungspund möchte noch viel lernen, was, auf Grund seiner Größe, mit Erfahrung und liebevoller Hand geführt werden soll.

Auf unserem Hunde(spielplatz)Freilauf tobt er gerne mit seinen Artgenossen um die Wette, in seinem Wohnzimmer(zwinger) lebte er, bis vor Kurzem, mit seinem schüchternen Kumpel Arni zusammen, was trotzdem nicht ausschließt, dass Sympathie auch bei ihm entscheidet. Wo aber generell die Freundschaft endet, ist das Einbringen von Futter, da zählt, der Stärkere gewinnt.

Wo seid ihr, aktive und sportliche Hundeerfahrene? Denen kein Wetter zu ekelig ist um mit ihm eine ausgiebige Runde zu drehen. Denen sein freundlicher Charakter wichtiger ist und als Familienmitglied sieht, statt auf dem Hof zu parken.

Als Antwort, zu viel gestellten Fragen: Wir kennen die Katzenverträglichkeit nicht.

Leon wird nicht als Hof- oder Wachhund vermittelt.