Sausedlitzer Straße 23   04509 Delitzsch / OT Laue

Newsletter

Registrier Dein Tier

MediumRectangle 300x250

Author Login

Das Leben ist ungerecht

So muß das Rocky empfinden.

Abgegeben, nicht mehr gewollt, das war die erste Hürde die er zu bezwingen hatte. Mit viel Liebe und Einfühlungsvermögen wurde ihm die Eingewöhnungszeit erleichert und der Erfolg kann sich sehen lassen. Freudig und neugierig wird jeder begrüßt.

Nur ist die Freude nicht von langer Dauer, denn schnell erkannten wir, dass der freundliche Kerl ein schlechtes Gangbild besitzt.

Also, ab zum Tierarzt, Röntgen, ausgiebige Untersuchung und Blut entnehmen. Unsere Sorge bestätigte sich, denn Rocky hat beidseitig eine schwerste Hüftgelenksdysplasie. Puh, das muß erstmal wieder verdaut werden.

Wer nimmt schon einen älteren Hund? Und wer nimmt einen kranken, älteren Hund? Er sollte doch ein neues Leben beginnen dürfen, wo er geliebt, Ruhe und Verständnis erfahren darf. Erfahrene Hände sollten es sein, denn Rocky hat ein (kleines) Rucksäckchen zu tragen. Sind es die Schmerzen, oder die Erfahrungen die er erleben mußte, was ihn austicken lässt, wenn er am Bauch und an den Hinterbeinen berührt wird.

Wir als Verein haben natürlich ein großes Problem, die Kosten. Wie können wir all unseren Liebligen gerecht werden? Jedem wollen wir bestmöglich helfen. Jedes kranke, verletzte oder auch altersbedingt abgegebene Seelchen hat ein Recht auf Hilfe.

Aber was tun, wenn die kranken und verletzten Tiere Überhand nehmen? Wo entscheiden wir, wer wird schnellstmöglich operiert und wer muß warten? Denn als Verein, der von Spenden lebt, sind uns irgendwann die Hände gebunden, denn zu einem Tierheimbetrieb gehören neben den Tierarztkosten auch feste Kosten, wie Strom, Wasser, Öl, Versicherungen, Personalkosten...

Nun wieder zu Rocky, ja er wird operiert werden müssen und die Rechnung wird keine dreistellige Summe betragen. Das reißt ein riesiges Loch in die schon begrenzte Kasse. Deshalb ein Aufruf an euch alle, wir benötigen eure Hilfe. Ohne diese werden wir nicht weiterhin so gute Arbeit leisten können. Denn mit Liebe und Futter alleine, werden unsere Schätze nicht gesund.

Bitte, bitte helft uns 🙏. Denn was konnten wir durch euch schon alles erreichen.

Wer helfen möchte, bitte benutzt das Kennwort: "Hilfe für Rocky"

 

Dies sind häufige, leider auch oftmals die erste, der gestellten Fragen.

Man möge glauben, dass sich jeder Tierliebhaber vor der Anschaffung ausgiebig damit beschäftigt hat, die Realität lehrt uns leider eines anderen.
Dank Ebay wird die Anschaffung, vergleichlich mit einem Kaufhaus, einfach gemacht. Kunde schaut in zuckersüße Knopfaugen und schon wird das neue"Kuscheltier" angeschafft, ohne sich Gedanken über das weitere Zusammenleben zu machen.
-Wurde der Vermieter befragt?
-Besteht eine Allergie, der Kinder oder Familienmitglieder?
-Was habe ich mir für eine Rasse ins Haus geholt?
Denn mal ehrlich, wir wissen alle, dass in wenigen Monaten aus dem süßen Welpen, Kitte oder Nagerkind, ein erwachsenes Tier wird. Was wird dann? Habe ich genug Zeit? Der Hund benötigt erfahrene und verantwortungsvolle Halter und der Nager, oder auch Wellensittiche, leben alleine in oftmals kleinen Käfigen, ohne zu wissen, dass diese immer Gesellschaftspartner benötigen.
Deshalb hier mal ein kleiner Richtwert, was durchschnittlich bei Anschaffung einer Fellnase für Kosten entstehen können.
Hund:
Anschaffungskosten: je nach Rasse 150 bis 1500€
Erstanschaffung: ca 200€
Futter: Jährlich pro Tier (je nach Größe) ab ca 200bis 800€
Tierarzt: Jährlich ca 150-200€
vorausgesetzt, es treten keine großartigen Krankheiten auf.
Hundesteuer: Großstadt bis 200€
Haftpflicht: ca 50€
Dies ist nur eine grobe Schätzung, was natürlich individuell je nach Rasse abweicht, gerade, wenn unsere Lieblinge in die Jahre kommen. Denn Hand auf`s Herz, auch wir sind im Alter auch nicht mehr taufrisch.
Nun zu unseren Samtpfoten.
Anschaffungskosten: zwischen ca 100 bis....(Rassekatze)
Erstanschaffung: ab 150€ (inkl. Kratzbaum).
Futter: jählich ab ca 250 bis 400€ zuzüglich Katzenstreu
Kastration: 100 bis 200€
Tierarzt: jährlich ca 40€ sofern keine Krankheiten vorliegen.
Der Eine oder Andere wird mehr oder weniger in seinen Liebling investieren. Wichtig ist, dass investiert wird, denn all unsere Seelen geben uns weitaus mehr zurück, was niemals bezahlbar ist,
ihre bedingungslose Liebe.
Bitte bedenkt das unbedingt, bevor euch die niedlichen Augen aus einem Bild anschauen.

 

 

Das erste Wochenende durfte Ben nun auf dem Hundegut verbringen.

Inzwischen hat er als Symbol eines Neustarts auch einen neuen Namen. Jetzt heißt er Akono.

Liebe Unterstützer, liebe Freunde, liebe Spender. Heute möchten wir euch ein Update zu Akono, ehemals Ben geben. Leider musste er seinen jetzigen Trainingsplatz verlassen, denn manchmal passieren unvorhergesehene Dinge, persönliche Schicksale und dann muss eben eine andere Lösung gefunden werden.

Entspannter, zufriedener Blick, das war immer unser Wunsch für Face ( jetzt Phileas). Nun schaut ihn euch an, bei Tamara von Hilfe für Schattenbullys e.V. hat er das Leben wieder neu entdeckt.

Kaum zu glauben, aber bereits ein Jahr ist es her, dass wir mit Face die große Reise nach Waldbröl antraten. Dort sollte er bei Tamara und ihren Schattenbullys auf eine Vermittlung vorbereitet werden, da bei uns im Tierheim kein rankommen mehr an ihn war.

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Fr :
13.00 - 17.00 Uhr
Dienstag geschlossen

Sa - So :
09.00 - 17.00 Uhr

Telefon: 034202 – 51757