***Hunde mit Neben-Wirkungen***

Wenige Worte für ganz wundervolle und besonders wertvolle (Rohdiamanten) Seelen, die es einfach verdient haben, mehr und von einer anderen Seite gesehen zu werden. Ja, eigentlich müsste jeder einzelne dieser Rohdiamanten von ihnen eine Plattform erhalten.

Es sind wunderschöne, einmalige und viel zu oft übersehene Rohdiamanten, den wir erneut und im Hier und Jetzt eine Chance geben möchten, wieder mehr ins Licht zu geraten und zum Funkeln zu bringen. Ihr werdet euch wundern, wieso Rohdiamant. Weil jeder von ihnen einen Neustart verdient hat/hätte und man mit Wissen, Feingefühl, Zeit, Liebe, Mut, Vertrauen und Hoffnung sie zurück ins Leben holen und wieder zum Strahlen bringen möchte. Keiner dieser Hunde hat sich dieses Leben ausgesucht, schon gar nicht ein Leben hinter Tierheimgittern. Sie wurden von Menschen zu dem gemacht, was sie sind, sie haben “special effects“ die für ihre Menschen nicht mehr tragbar waren.

Liebe Fee, bitte schicke uns goldene Taler vom Himmel. Diese Gebete schickt jeder Einzelne von uns nächtlich an diese imaginäre Gestalt. Ohne Träume, Hoffnung, Mut und Zuversicht zu haben, könnten wir nicht weitermachen, wo wir tags zuvor aufgehört haben.

Was würden wir mit unseren Talern so machen, Schnappatmung, dann einmal tief durchatmen und gerne mehr in diese zerbrechlichen Rohdiamanten investieren. Denn benötigen diese nicht immer und nur medizinische Unterstützung, sondern auch viel, ausreichend und vor allem ganz besonders und intensiv geschultes Personal, welches über die Versorgung eines “normalen“ Hundes mit Geschichte hinaus geht, denn oft sind ihre Seelen so verletzt und gebrochen, dass es schwer für sie ist, dem Menschen wieder zu vertrauen und sich auf diese einzulassen. Daher würden wir gerne von den goldenen Talern einen Teil davon weiter in unsere Mitarbeiter investieren, sie auf die Schulbank schicken, um genau diesen Seelen gezielter zu helfen, wieder zurück ins Leben zu kommen. Denn das Wichtigste, was die Tierheime der Zukunft dringend benötigen, ist Personal, die mit wirklich jedem Hund arbeiten können, ohne sich in Gefahr zu begeben. Leider wird es wöchentlich immer mehr, dass Hunde mit Neben-Wirkungen hinter Gittern landen. Kaum ein Tierheim hat die nötigen finanziellen Mittel, mit einem angepasst, gutem Trainer zu arbeiten, denn reicht hier Ehrenamt und Mitarbeiter mit Euphorie, Tierliebe und “normaler“ Hundeerfahrung (wie sie viele kennen) nicht aus.

Unsere Mitarbeiter sind täglich mit der Versorgung der Tiere beschäftigt, stecken ihr Herzblut in jeden einzelnen Sorgenfall, so gut es eben geht, nur viel zu oft sind wir an unsere Grenzen gelangt.

Wir möchten doch jedem Hund helfen, das Tierheim soll doch einfach nur als Zwischenstation dienen. Stattdessen sitzen einfach zu viele Schützlinge schon Monate, sogar Jahre und wir stehen einer merklichen Wesensveränderung des Tieres gegenüber.

Keiner unserer Schützlinge, kam böse, bissig oder auffällig zur Welt, sondern sind das, was wir Menschen gewollt oder ungewollt ihnen zugemutet haben. Jeder trägt seine “positive wie auch negative“ Erbanlagen inclusive seines Charakters in sich, welche oft durch Zucht extra so gewollt oder durch Unwissenheit vorangetrieben wurde. Leider immer mehr, jetzt sogar erschreckend noch viel mehr, geraten süße Welpen/ Hunde (oft von Vermehrern) in die falschen Hände. Das traurige Resultat füllt die Tierheime, jeden Tag mehr. Aber kaum ein Tierheim erhält täglich die nötige finanzielle Unterstützung, um diese Tiere durch gutes, zeitgemäß geschultes Personal zu trainieren. Ernüchterung macht sich breit, denn es gibt keine Fee, die uns an die Hand nimmt und bei der Problemlösung hilft.

Wir möchten euch in dieser Woche, einige unserer Lieblinge vorstellen. Mancher von ihnen sitzt schon Jahre unschuldig hinter Tierheim“gittern“, einfach, weil der passende Mensch fehlt, der weiß, dass, wie in einer guten Ehe, ein Miteinander gelernt werden muss. Sie sehen uns als ihr Zuhause an, dabei hätten sie doch so viel Besseres verdient. Der Großteil von ihnen befindet sich mittlerweile in einem Alter, wo der Tierarzt öfter das Leben noch so lebenswert, beschwerdefrei wie nur möglich herzaubern muss.

Wir geben die Hoffnung jedoch nicht auf, dass wir ein passendes Zuhause für diese Rohdiamanten finden. Bis dahin würden wir uns jedoch wünschen und freuen, wenn die liebe Fee uns nicht vergisst und ein paar Talerchen vom Himmel fallen lässt und diesen Hunden mit Neben-Wirkung während ihres Aufenthaltes im Tierheim unterstützt, denn wenn schon kein eigenes Heim, so würden wir uns über Paten freuen, die für ihr Patenkind finanziell da sind und damit ein Stückchen Dazugehörigkeit symbolisieren und den Glauben, dass es neben dem Tierheimpersonal noch Menschen da draußen gibt, die an sie denken und für sie auf ihre Art und Weise da sind, diese gerne besuchen kommen, falls möglich, eine Runde mit ihr/ihm drehen und als Dankeschön neben einer Urkunde Augen von Rohdiamanten mit tiefer Freude und Zuversicht erhalten.