Wer bringt ihm das Leben bei?

 

Enzo musste bereits zweimal sein Zuhause verlassen. Er lebte sein bisheriges Leben als Hofhund und man vergass ihm dabei das Leben ausserhalb des Grundstücks beizubringen.

Leider hat der hübsche Kerl bisher nichts lernen dürfen. Das einzige was er erlernte war, sich zu verselbstständigen und sein Umfeld zu erziehen. Leider oftmals das Schicksal von Hofhunden. Nun ist die Eingewöhnung schwierig für ihn, denn er leidet unter dem Stress, den ein Tierheimalltag mit sich zieht.

Er massregelt gerne durch ständiges Anspringen und findet Massregelung durch Menschen einfach blöd. Da sollte unbedingt angesetzt und mit ihm trainiert werden. Er hat gelernt durch Zuschnappen, seinen Willen durchzusetzen, deshalb ist ein Training nur mit Maulkorb ratsam, was er problemlos duldet.

Wer ist bereit,den Weg gemeinsam zu gehen, mit ihm lernen und das Leben mit allen Facetten erleben?

Sein neues Zuhause sollte frei von Katzen und anderen Kleintieren sein, denn rassetypisch besitzt er einen ausgeprägten Jagdtrieb.